Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Unerwartete Weihnachtsgefahr

Es ist vor Weihnachten: rote Gesichter, laufende Nasen, Niesen, Juckreiz im Mund, Atemnot, Engegefühl im Hals – diese Symptome deuten nicht immer auf eine Erkältung hin.

[image-legend]

In der Sprechstunde ist Detektivarbeit angesagt. Um was kann es sich handeln? – Um eine Zimtallergie!

Zimt zählt zu den ältesten Gewürzen. 2000 vor Christi Geburt wurde es in China und Indien erstmals erwähnt. Das beliebte Gewürz wird bis heute zum Verfeinern und Aromatisieren verschiedenster Gerichte eingesetzt. Hochkonjunktur hat Zimt vor Weihnachten.

Eine Zimtallergie entsteht, wenn man mehrfach mit Zimt in Kontakt gekommen ist und das Immunsystem irrtümlicherweise gegen das eigentlich harmlose Gewürz vorgeht.  Bei der Kontaktallergie, typischerweise auf Zimtaldehyd in Parfums, reagieren die Betroffenen mit stark juckender und geröteter Haut. Auch Stoffe, die nicht direkt mit Zimt in Verbindung gebracht werden, können Auslöser sein: Duftkerzen, Toilettenpapier, Schuhsohleneinlagen, Desinfektionsmittel, Parfüme, Duft- und Massageöle. Selbst die Duftbelüftung in den Kaufhäusern, um die Kauflust vor Weihnachten zu stimulieren, steht in Verdacht!

Bei einer Soforttypallergie auf Zimt bildet das Immunsystem Antikörper, die dann bei erneutem Kontakt auch zu schweren Reaktionen wie Nesselfieber, Atemnot, oder sogar Kreislaufkollaps führen können. Schon kleine Spuren in Weihnachtgebäck, Wintertee, Glühwein, Vermicelles, Eiscreme, Kuchen und vielem mehr können Symptome auslösen.

Und zu guter Letzt: in der Vorweihnachtszeit schwebt der Duft der Delica-Backwarenfabrik durch die Meilemer Lüfte, und jeder Meilemer ist in Vorfreude auf diese besinnliche Zeit. Nur Dr. Becker-Wegerich hat es schwer, auch bei grosser Freude auf das Fest, denn sie hat eine Zimtallergie. Frohe Weihnachten!

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Ratgeber

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen