Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Lernende optimal ausbilden

Kürzlich organisierte das Forum Berufsbildung Bezirk Meilen einmal mehr eine Veranstaltung für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner. Es wurden Anlaufstellen für Lernende sowie für Lehrbetriebe aufgezeigt bei Fragen rund um die berufliche Grundbildung.

Forum Berufsbildung_IMG_20230831_1_web
[image-legend]

Das Forum Berufsbildung ist ein Netzwerk von Fachleuten aller an der beruflichen Grundbildung beteiligten Partner. Präsident Bruno Ehrenberg moderierte den Anlass im biz Meilen.

Zuerst sprach Rebecca Frey, die im Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA) als Berufsinspektorin für Lernende in 27 von 250 Lehrberufen zuständig ist. In einer Übersicht erklärte sie das Ziel der insgesamt 22 Berufsinspektoren: «Es geht darum, dass die jungen Menschen in der Ausbildung ihre Arbeitsmarktfähigkeit erlangen». Grundlage dafür bilden unterschiedliche Arbeitsinstrumente wie etwa der Bildungsplan.

Rebecca Frey ist auch zuständig für die Erteilung der Ausbildungsbewilligungen an die Betriebe. Ihre Arbeit besteht hauptsächlich aus Beratungen: Einerseits gelangen Lernende mit Schwierigkeiten an sie, anderseits aber auch Berufsbildner. Selbstverständlich unterliegt sie der Schweigepflicht. Sie erklärte, dass ein wertschätzender Umgang mit den Lernenden die Basis einer optimalen Ausbildungszeit bilde.

Coaching bei Herausforderungen

Stefan Meier, Betriebscoach des MBA, stellte weitere Angebote vor: Einerseits können Jugendliche mit Problemen während der Lehre oder nach nicht bestandener Ausbildungszeit ein Coaching in Anspruch nehmen. Anderseits besteht seit einem Jahr das Projekt «Coaching für Lehrbetriebe», das die Qualitätssicherung der betrieblichen Ausbildung im Fokus hat.

«Wir bieten einen unabhängigen Fachsupport für Firmen, die dies wünschen», erklärte Stefan Meier. Gabrielle Leisi von EB Zürich stellte die vielfältigen Kurse vor, welche Ausbildungsverantwortliche besuchen können, um ideal für ihre Aufgabe gerüstet zu sein.

Beim anschliessenden Podiumsgespräch stiessen Beatrice Hirsiger von der Beratungsstelle «kabel» sowie Stavros Georgiadis, Leiter des biz Meilen, hinzu und legten dar, dass auch ihre Institutionen Angebote sowohl für Lernende wie auch für Berufsbildner bieten. Bei Fragen rund um die Lehre wird niemand allein gelassen.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen