Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Gesundes Panna Cotta

Der Profikoch Surdham Göb und der Ernährungsberater Cirus Henn haben sich zusammengetan und ein Kochbuch geschrieben. Bei «Gesund – das medizinisch-kulinarische Kochbuch» kommt aber der Genuss auch nicht zu kurz.

Die Rezeptsammlung ist im AT Verlag erschienen und eignet sich für alle, die wissen wollen, wie sie ihrer Gesundheit mit bewusster Ernährung etwas Gutes tun können.

Neben Rezepten für den ganzen Tag ist ein grosser Teil des Buches medizinischen Grundlagen gewidmet, wobei sogar dem Thema «Ernährung und Panedmien» einige Seiten gewidmet sind. Dazu kommt ein Kapitel über sinnvolle Nahrungsergänzung. Unterfüttert werden die Beiträge mit einem ausführlichen Quellen- und Literaturverzeichnis für all diejenigen, die es noch genauer wissen wollen.

Unser Rezept der Woche bezeichnet Surdham Göb als absoluten Klassiker in seiner Küche. Ungewöhnlich gegenüber herkömmlichen Rezepten für Panna Cotta ist bei den Zutaten das Mandelmus in der Creme; tierische Produkte werden nicht eingesetzt. «Das Mandelmus gibt dem Ganzen eine zarte, warme und nussige Komponente», schwärmt Surdham Göb. Mit der einfachen Beerensauce und der hübschen Deko aus Zitrone und Minzblättern ein Highlight!

Panna Cotta

Zutaten für 4 Portionen

400 ml Sojamilch natur

110 g weisses Mandelmus

140 ml Reissirup

½ TL Agar-Agar (2 g)

150 g tiefgekühlte Himbeeren

50 g Rosinen

1 TL Johannisbrotkernmehl

125 g Himbeeren

Minzblätter

Bio-Zitrone, abgeriebene Schale

Zubereitung

Die Sojamilch mit dem Mandelmus und 100 ml Reissirup in einem kleinen Topf glatt verquirlen. Zwei Drittel der Flüssigkeit in eine Schüssel giessen. Den Rest klümpchenfrei mit dem Agar-Agar verrühren, in einen Topf geben und 2 Minuten köcheln lassen. Von der Flamme nehmen. Den flüssigen Teil der Creme wieder zurück in den Topf geben und alles mit dem Pürierstab glatt mixen.

Kleine Förmchen, zum Beispiel Dariolförmchen, mit kaltem Wasser ausspülen, mit der Creme befüllen und kalt stellen. Ganz wichtig: zwischen dem Einrühren der Agar-Agar-Mischung und dem Befüllen der Formen schnell arbeiten, damit das Agar-Agar noch nicht anzieht, sonst wird das Befüllen schwierig.

Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden stehen lassen, damit die Creme anzieht.

Die tiefgekühlten Himbeeren in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auftauen lassen. 40 ml Reissirup und die Rosinen dazugeben und verrühren. Das Johannisbrotkernmehl zufügen und alles mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse mixen.

Die frischen Himbeeren waschen, abtropfen lassen und unter die Früchte ziehen.

Im Kühlschrank bis zum Servieren quellen lassen.

Zum Anrichten die Creme mit einem Messer ein bisschen vom Rand der Förmchen lösen. Sobald sie sich löst, auf einen Teller stürzen und mittig platzieren. Die Himbeersauce daneben anrichten und mit Minzblättchen und Zitronenabrieb garnieren.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen