Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Frühlingsgericht, gekocht auf offener Flamme

Mit dem langersehnten wärmeren Wetter kommt auch die Lust, draussen zu essen. Im Buch «Feuer und Glut – die besten Rezepte aus der Freiluftküche» finden sich Anregungen.

Rezept_21_23_web

Die Rezeptsammlung des jungen Gastronomen Sandro Zinggeler, erschienen im Verlag LandLiebe-Edition, versammelt eine grosse Auswahl an Gerichten, die alle über dem offenen Feuer gekocht werden – und zwar für alle Jahreszeiten.

Unser Rezept der Woche vereint die Frische von Zitronen, regionalen Fisch und eine Nudelspezialität aus Sardinien zu einem vollmundigen Frühlingsgenuss.

Fregola Sarda mit

Zitronenthymian und Brachsmenrollen

Zutaten für 4 Portionen

Zitronenthymianbutter

1 Bund Zitronenthymian

200 g weiche Butter

½ Zitrone, Abrieb

1 Prise Salz

Pfeffer

Fregola Sarda

2 Schalotten

1 EL Butter

250 g Fregola Sarda

1 Liter Wasser

Salz

Pfeffer

2 EL Zitronenthymianbutter

50 g Parmesan, gerieben

Brachsmenrollen

8 Brachsmenfilets (Royalstücke)

4 EL Zitronenthymianbutter

etwas Fleur de Sel

Zubereitung

Zu Hause den Zitronenthymian waschen und die Blätter abzupfen, diese grob hacken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Butter auf ein Stück Frischhaltefolie geben und eine Wurst daraus formen, in den Kühlschrank legen.

Schalotten in feine Würfel schneiden, am Feuer Gusseisenpfanne erhitzen und Schalotten in der Butter glasig dünsten, Fregola hinzufügen und kurz mitdünsten, mit Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fregola sollte vom Biss her wie ein Risotto gekocht werden, bei Bedarf nochmals etwas Wasser nachgiessen.

Wenn die Fregola die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat, von der Glut nehmen und Zitronenthymianbutter und Parmesan dazugeben. Gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Quadrate aus Backpapier auf eine Arbeitsfläche legen, die Royalstücke der Länge nach zusammenrollen und die Rollen halbieren, die Stücke auf die Backpapiere verteilen.

Je 1 EL Butter auf die Fische geben und etwas Fleur de Sel darüberstreuen (wenn man die Säcklein zu Hause vorbereitet, lieber das Salz nach dem Garen darüberstreuen).

Backpapiere oben verschliessen und mit etwas Schnur zuschnüren.  Ca. 30 Zentimeter Schnur stehen lassen. Am Feuer Backpapiersäcklein an einen Stecken binden und über der Glut garen.

Aufgepasst: Lieber etwas weiter oben beginnen, denn der Fisch ist sehr schnell gar!

Die Päcklein öffnen und die Brachsmenrollen mit der Fregola Sarda anrichten.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen