Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Erfolgreicher Jahresauftakt auf internationalem Parkett

Am letzten Wochenende im Januar lud Luxemburg zum «Luxembourg Euro Swim Meet». Der jährlich stattfindende Wettkampf wird jeweils von zahlreichen starken Delegationen aus verschiedenen Schwimmnationen besucht.

Die Wettkämpfe finden dementsprechend auf einem sehr hohen Niveau statt. So waren bei der diesjährigen Ausgabe des Wettkampfes 91 Vereine aus 18 Ländern dabei, darunter Vereine und Delegationen aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Japan. 

Der Schwimmclub Meilen reiste mit einer kleinen Delegation von fünf Athleten gemeinsam mit Coach Cosmin Cuciurean nach Luxemburg. Am Abend der Anreise konnten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer das Wettkampfbecken ansehen, ein erstes Mal darin schwimmen und sich für die drei folgenden Wettkampftage vorbereiten. 

Schon am ersten Tag zeigten sich die SCM-Schwimmerinnen und -Schwimmer von ihrer besten Seite. So konnte Kay-Lyn Löhr zum Start des Wettkampfs über 400 m Vierlagen den Sieg in der Kategorie Youth erschwimmen. Mit ihrer Zeit von 5:14.64 stellte sie sogar einen neuen Vereinsrekord auf. Später schwamm sie über 50 m Delfin erneut aufs Podest und gewann mit einer neuen Bestzeit Bronze. Patrizia Heinrich knüpfte sogleich an die Erfolge ihrer Teamkollegin an und schwamm mit einer grossartigen persönlichen Bestzeit über die 800 m Freistil auf den dritten Platz in der Kategorie Youth. 

Nicht ganz so gelungen lief der zweite Wettkampftag ab, dies auch, weil sich Kay-Lyn Löhr eine Verletzung zuzog und sich für den Rest des Wettkampfes zurückziehen musste. Umso erfreulicher waren deshalb die Bestzeiten von Archer Pharoah und Patrizia Heinrich über die 200 m Freistil. Auch Alexandra Turcanu und Jasmin Jambor konnten gute Zeiten schwimmen, leider reichte es ihnen aber nicht ganz für eine neue persönliche Bestzeit. 

Am dritten und letzten Tag schwammen die Meilemer Athleten zum Abschluss noch einige gute Zeiten, jedoch reichte es für keine Bestzeiten mehr.

Insgesamt stellte das Luxembourg Euro Swim Meet für die Elite des Schwimmclub Meilen einen guten Start ins Jahr 2023 dar. Für die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer des Elite-Teams war der Wettkampf ausserdem eine wunderbare Gelegenheit, die grossen Schwimmstars aus der Nähe zu betrachten und wichtige Erfahrungen im internationalen Wettkampfbetrieb zu sammeln. Coach Cosmin Cuciurean ist deshalb sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Athleten und freut sich auf die bevorstehende Langbahnsaison.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Sport

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen