Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Tante Songüls Aubergineneintopf

Elif Oskan, die Mitbesitzerin des Zürcher Restaurants Gül zwischen Langstrasse und Kanonengasse, hat ein Kochbuch geschrieben: Eine Hommage an die türkische Küche, an ihre Familie und speziell ihre Eltern.

[image-legend]

Anne und Baba, Elif Oskans Mutter und Vater, sind mit ihr und ihren drei Geschwistern 1990 in die Schweiz geflüchtet, wo Elif sozusagen in einem anatolischen Haushalt aufgewachsen und in Zürich zur Schule gegangen ist. In Zürich hat sie auch ihre Kochlehre absolviert und als Köchin gearbeitet, bis sie ihre ganz eigene Art von traditionellem türkischem Essen entwickelt hat: Herzerwärmend, bodenständig und gleichzeitig komplex.

Die intensiv gewürzten Köstlichkeiten hat sie jetzt im Kochbuch «Cüisine, Türkische Küche» (AT Verlag) zum Nachkochen aufgeschrieben, ergänzt um Geschichten aus ihrer Familie und Einblicke in die authentische türkische Kochkunst. Unser Rezept der Woche stammt von Elif Oskans Tante Songül. Der Eintopf lässt sich bestens aufbewahren und schmeckt auch kalt wunderbar.

Das schon fast allgegenwärtige Gewürz Pul Biber ist übrigens in jedem türkischen Lebensmittelgeschäft zu bekommen. Es handelt sich um getrocknete und zerstossene Paprika, teils auch um Würzmischungen mit Salz. Sollte das Pul Biber gerade nicht vorrätig sein, kann es durch Sambal Oelek ersetzt werden.

Aubergineneintopf

Zutaten für 6 Portionen

2 kg Auberginen

16 g Salz

Sonnenblumenöl zum Frittieren

330 g Zwiebeln

130 g Olivenöl

1,3 kg Tomaten

13 g Pul Biber

3 g gemahlener Kreuzkümmel

3 g schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Auberginen waschen, halbieren, der Länge nach vierteln, leicht salzen und etwa 20 Minuten bei Raumtemperatur denaturieren lassen.

Die Auberginen mit Küchenpapier trockentupfen und in 180 Grad heissem Sonnenblumenöl frittieren, bis sie eine goldgelbe Farbe annehmen.

Auf Küchenpapier abtropfen lassen und zur Seite stellen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft oder Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Das Olivenöl in einen weiten Topf geben, auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen, bis sie glasig werden, ohne Farbe anzunehmen.

Die Tomaten kurz in kochendem Wasser blanchieren, schälen und in 2 cm grosse Würfel schneiden. Zu den Zwiebeln geben und 5 Minuten mitköcheln lassen. Die Gewürze beigeben und nochmals 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Zwiebeln und die Tomaten in eine Ofenform geben und die Auberginen wie bei einer Fruchtwähe schön gleichmässig darauf verteilen. Mit Alufolie abdecken, ein kleines Loch in die Folie stechen und den Eintopf im vorgeheizten Ofen etwa 1 Stunde backen. Aus dem Ofen nehmen und servieren.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen