Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Strahlende Gesichter im Regen

Am vergangenen Samstag fand auf der Allmend ein einzigartiges Fussballturnier statt: Menschen mit und ohne Beeinträchtigung spielten in gemischten Teams gemeinsam um den Siegerpokal des 6. insieme-Inklusionscups.

6. insieme Inklusionscup_Siegerteam Furiosi_20230826_web
[image-legend]

Sechs Mannschaften aus Zürich, dem Zürcher Oberland, Thurgau und Bern spielten mit Freude, Herzblut und einer grossen Portion Fairness insgesamt 23 Spiele und schossen dabei über 60 Tore. Als Siegerteam ging die Mannschaft Furiosi Uster aus dem Zürcher Oberland hervor, welche sich in einem spannenden Final um den Turniersieg gegen Pro Team Thurgau 1 mit 1:0 durchsetzen konnte.

Strahlende Gesichter im Regen

Besondere Wertschätzung drückte der Meilemer Gemeindepräsident Christoph Hiller all den Spielerinnen und Spielern sowie dem Organisationskomitee mit dem persönlichen Besuch des Finalspiels aus. Im Rahmen der Siegerehrung hob er den sichtbaren Teamgeist, die strahlenden Gesichter trotz Regens und vor allem das Fairplay im Final hervor, das es bei solch einem Fussballturnier auch braucht.

Der Verein insieme Zürich Stadt und Bezirk Meilen setzt sich für die Teilhabe und für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit einer Beeinträchtigung ein. Dabei sorgt insieme für ein umfassendes Freizeit- und Betreuungsangebot wie Ferienwochen, Freizeitkurse im Bereich Sport und Kultur und Tagesausflüge. «Mit dem insieme-Inklusionscup konnte ein weiteres starkes Zeichen für eine Kultur mit mehr Inklusion in der Gesellschaft gesetzt werden», freut sich Geschäftsleiter Markus Kaiser über einen erfolgreichen Turniertag.

Qualifiziert für 2024

Besonderer Dank gebührt in erster Linie den Spielerinnen und Spielern, die ab dem Nachmittag bei Regen und «englischen Verhältnissen» durchgespielt haben, ausserdem auch den Volunteers der UBS AG und verschiedenen Fachpersonen, die dieses einzigartige Inklusionsturnier jedes Jahr möglich machen. «Nach dem Turnier ist vor dem Turnier» – in diesem Sinne hat sich die Gemeinde Meilen als Austragungsort des diesjährigen 6. insieme-Inklusionsturniers bestens für eine Wiederholung im nächsten Jahr auf der Meilemer Allmend qualifiziert.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen