Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Nun folgen die letzten 770 Leuchten

Bereits im Herbst 2023 wurde die Strassenbeleuchtung in Feldmeilen auf LED umgerüstet. Ab Anfang März werden in einer zweiten Etappe die Kandelaber von Dorf- und Obermeilen in Angriff genommen.

[image-legend]

Die iNFRA führt die Erneuerung im Auftrag der Gemeinde aus. Im Vordergrund stehen die Einsparung von Energie und die Reduktion von Lichtemissionen.

Im September und Oktober 2023 wurden in Feldmeilen rund 500 Leuchten durch neue, intelligente LED-Modelle ersetzt. Jeder Strassenzug wurde individuell ausgelegt, und jede Leuchte reagiert heute mittels integriertem Bewegungsmelder und kommuniziert mit ihren Nachbarleuchten. Ausserdem wurde jeder Kandelaber einer Standfestigkeitsprüfung unterzogen. Einzelne Fehler und Schwachstellen wurden identifiziert und kontinuierlich behoben.

Der Beginn der zweiten Umrüstungsetappe steht unmittelbar bevor. Ab dem 4. März werden die verbleibenden rund 770 Leuchten in Dorf- und Obermeilen ausgetauscht. Detailliertere Angaben sind auf der Webseite der iNFRA zu finden.

Energieersparnis und Umweltschutz

Durch den Einsatz von LED-Leuchten in Kombination mit einer modernen Beleuchtungssteuerung kann der Energieverbrauch der öffentlichen Beleuchtung um bis zu 80% gesenkt werden.

Zum Schutz von Insekten und Biodiversität werden die Lichtemissionen auf ein Minimum reduziert. Dies erfolgt durch die Reduktion von Streulicht und eine konsequente Dimmung. Die Leuchten sind zur Seite und nach oben abgeschirmt und locken dadurch deutlich weniger Insekten an. Durch ein eingebautes Blendraster wird Streulicht möglichst vermieden und die Blendung stark reduziert.

Lichtfarbe Warmweiss

Die LED-Leuchten haben eine Lichtfarbe von 3000 Kelvin, was von Menschen als Warmweiss empfunden wird. Für Insekten spielt die Lichtfarbe keine Rolle.

Die Umrüstung der Leuchten wird durch einen Vertragspartner der iNFRA ausgeführt. Mit etwa zwei Wochen Verzögerung wird ein weiteres Team eine Standsicherheitsprüfung der Kandelaber durchführen.

Fragen und Rückmeldungen werden von der iNFRA gerne per Telefon auf 044 924 18 18 oder per Mail an led.meilen@infra-z.ch entgegengenommen.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Gewerbe

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen