Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Nordostschweizer Schwingfest: Taufe des Hauptpreises

Der Schatten, den das Nordostschweizer Schwingfest vom Sommer 2024 vorauswirft, hat die Form eines 600 Kilogramm schweren Munis: Das stattliche Tier wird am Grossereignis dem Schwingerkönig geschenkt.

[image-legend]

Am 30. Juni 2024 werden am Nordostschweizer Schwingfest (NOS) rund 10’000 Besucher auf der Meilemer Allmend erwartet. 216 Tage vorher wurde der Siegermuni getauft, der dem besten Schwinger feierlich übergeben werden wird. «Perfekt» heisst der dunkelbraune Star mit dem hellen Fell auf dem Schädel ganz unbescheiden. Geboren wurde er am 4. Mai 2022, getauft am 25. November 2023.

Aufgewachsen ist der Muni auf dem Hof Bezibüel der Familie Schmid hoch über Meilen. Hier fand sich am letzten Samstagnachmittag die Taufgesellschaft zum traditionellen Anlass ein: Rund 50 Personen, darunter fast das ganze 16-köpfige OK des Schwingfests, eine stattliche Delegation des Meilemer Gemeinderats sowie die Sponsoren des Tiers, Thomas Locher und Christian Schoch von «meilenstein Finanz & Beratungs AG», wollten dem Stier ihre Aufwartung machen.

10’000 Zuschauer werden erwartet

Der hornlose Muni «Perfekt» der Rasse Swiss Brown fand den Grossaufmarsch an Fans zu Beginn noch etwas beunruhigend und musste von Landwirt Marcel Schmid mit Geschick und Kraft im Zaum gehalten werden. Doch bis zum Fototermin hatte sich der 600-Kilo-Brocken, der bis zum Schwingfest noch rund 300 Kilo zulegen wird und auch als Zuchtstier geeignet wäre, schon etwas an die Menschen gewöhnt und liess sich von Ehrendamen, der Bauernfamilie, den Sponsoren und dem OK umringen. Eine gewisse innere Ruhe des Tiers ist auch vonnöten, denn am NOS 2024 selber werden in Meilen bis zu 10’000 Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet – ruhig wird es da sicher nicht zu- und hergehen.

Erster offizieller Akt in Meilen

Die Munitaufe war der erste offizielle Anlass auf Meilemer Boden, der das Schwingfest ankündigt. Auf OK-Präsident Ueli Schlumpf und seine 15 Mitstreiter – darunter auch Gemeindepräsident Christoph Hiller, Gemeindeschreiber Didier Mayenzet, die Gemeinderäte Bussmann und Chervet, Festordnerin Maria Häni und weitere Meilemer – wartet noch viel Arbeit. Denn nicht nur auf der Muni-Waage, sondern auch zum Fest auf der Allmend gibt es beeindruckende Zahlen: Vor den vielen tausend Zuschauern werden sich 180 Schwinger der Ostschweizer Kantone Zürich, Schaffhausen, Thurgau, Graubünden, St. Gallen und Appenzell auf fünf Sägemehlplätzen im Schwingsport der Spitzenklasse messen. Das Schweizer Fernsehen wird live von den Schwingplätzen berichten, und verschiedene prominente Gäste aus Politik und Gesellschaft werden in Meilen erwartet. «Wir sind bestens auf Kurs», versicherte OK-Präsident Ueli Schlumpf. Die Gemeinde war bereits 1971 Austragungsort des Grossanlasses.

Wer Lust hat, hautnah dabei zu sein, kann sich übrigens als Helferin oder als Helfer engagieren und sich dafür über die Website www.nos2024.ch anmelden.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen