Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Lern-Tipps für zuhause

Das neue Schuljahr hat begonnen, und das Erledigen der Hausaufgaben und das Lernen auf Prüfungen steht wieder an.

[image-legend]

Es gibt dabei durchaus einige Tipps und Ideen, die helfen können, damit das Lernen zuhause besser funktioniert.

Lernort überprüfen

Nicht immer ist das Kinderzimmer der beste Ort zum Lernen, da Kinder dort meist durch ihr Spielzeug oder ihre Spielkonsole abgelenkt werden. Auch muss der Schreibtisch nicht zwingend am Fenster stehen, dafür sollte der Stuhl ergonomischen Vorgaben entsprechen. Probieren Sie mit Ihrem Kind aus, wo es sich am wohlsten fühlt und am besten lernen kann. Das kann im Wohnzimmer oder auch in der Küche sein.

Leichte Hintergrundgeräusche oder leise instrumentale Musik (ohne Songtext) fördern dabei nachweislich die Konzentration. Das Lernen fällt dadurch oft leichter als in abgeschiedener Ruhe.

Lernpausen vereinbaren

Wenn Ihr Kind während dem Lernen müde wird, bauen Sie kurze Pausen ein. Vereinbaren Sie nach zehn bis fünfzehn Minuten Lernen eine fünfminütige Pause. In dieser Zeit kann das Kind etwas trinken oder essen, sich bewegen oder auch einfach zur Entspannung aus dem Fenster schauen. Spiele oder Online-Games sowie Fernsehen sind in dieser Pause aber nicht empfehlenswert, da sie erfahrungsgemäss nach der kurzen Zeit nur schwer unterbrochen werden können. Wichtig ist ebenfalls, darauf zu achten, dass die Pause vor dem Einsetzen der Müdigkeit eingelegt wird, da es nachweislich schwieriger ist, wieder ins Lernen hineinzufinden, wenn man bereits lernmüde ist.

Und ganz allgemein gilt: Seien Sie offen und probieren Sie etwas Neues mit Ihrem Kind aus!

/Anke Pera, Lerntherapie, www.freudeamlernen.ch

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Ratgeber

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen