Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kürbiswähe mit Raclette

Kürbis und Raclette, diese Kombi liegt nicht unbedingt auf der Hand. Doch der Käse verleiht der Wähe eine besondere Note.

«Mit harter Arbeit zum zarten Schmelz» lautet ein Slogan der Firma Seiler Käserei AG in Giswil, Kanton Obwalden. Geschäftsführer Felix Schibli stammt aus einer Käser-Familie und hat nun seinen eigenen Betrieb, der sehr erfolgreich ist – mehrere Swiss Cheese Awards hat die Firma bereits gewonnen. Produziert wird unter anderem Raclettekäse, der in einem ehemaligen Militärstollen gelagert wird: Bis zu 95’000 Laibe vermag er zu fassen. Diese müssen regelmässig gewendet und gepflegt werden, wofür auch Roboter eingesetzt werden. Wer seine Kürbis-Wähe mit Raclette kombiniert, adelt sie also mit einem sorgfältig hergestellten Schweizer Produkt. 

Die Raclettekäse von Seiler können übrigens online bestellt werden und werden von der Schweizer Post direkt nach Hause geliefert (www.cheesefood.ch).

Das Rezept stammt aus dem Buch «Chäs!» von Gabriela Frei und Winfried Heinze, erschienen im LandLiebe Verlag. Neben attraktiven Rezepten erzählt es von ausgewählten Käsern, Spezialitäten und Geschichten rund um Schweizer Käse.

Kürbiswähe mit Raclettekäse

Zutaten für 4 Portionen

Teig

200 g Mehl (z.B. Halbweissmehl)

¾ TL Salz

80 g kalte Butter, in Stückchen

¾ dl Wasser

1 EL Essig

Belag

2 Schalotten, gehackt

1 Knoblauchzehe, gepresst

Butter zum Dämpfen

600 g Kürbis, gerüstet (ergibt 500 g)

½ dl leichte Gemüsebouillon

Salz

Pfeffer

etwas Butter

150 g Raclettekäse, gewürfelt

2 EL Quittengelée, erwärmt

Zubereitung

Für den Teig Mehl und Salz mischen, Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben. Eine Mulde in der Masse formen. Wasser und Essig hineingiessen. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühlstellen.

Für den Belag die Schalotten und den Knoblauch in Butter andämpfen. Kürbisfleisch in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden, dazugeben und mitdämpfen. Mit Bouillon ablöschen, zugedeckt 5-10 Minuten knackig garen. Deckel entfernen, Flüssigkeit einkochen, Kürbis abschmecken, auskühlen lassen.

Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dick auswallen. Im ausgebutterten Blech auslegen und Teigboden einstechen. 15 Min. kühlstellen. Kürbis auf dem Teigboden verteilen. Raclettekäse darüber verteilen. Quittengelée darüber träufeln. 

Auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen.

Geeignet für diese Wähe ist ein Backblech von ca. 25 x 25 cm oder 28 cm Durchmesser.

Tipp

Man kann das Rezept mit «neutralem» oder gewürztem Raclettekäse variieren, zum Beispiel mit Knoblauch, geräuchert, mit Kräutern oder Speck.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen