Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Künstliche Intelligenz

Gemeinsam mit dem Meilemer Pascal Kaufmann organisiert das Ortsmuseum Meilen eine KI-Veranstaltungsreihe. An drei Veranstaltungen beleuchten diverse Experten das Thema künstliche Intelligenz aus verschiedenen Perspektiven und beantworten Fragen aus dem Publikum.

Die Begriffe KI oder ChatGPT sind momentan in aller Munde. Aber was ist das genau? Wie können wir die künstliche Intelligenz in unseren Alltag einbinden und wo tun wir das bereits? Müssen wir uns vor neuen Technologien fürchten oder sorgen sie für ein einfacheres Leben? Gemeinsam mit dem Ortsmuseum Meilen organisiert der studierte Neurowissenschaftler und KI-Pionier Pascal Kaufmann eine Veranstaltungsreihe zum Thema künstliche Intelligenz, die genau auf diese und viele weitere Fragen Antworten gibt. Pascal Kaufmann ist Tech-Unternehmer und Gründer von Starmind, Mindfire und dem KI-Lab Lab42 in Davos.

Nach dem Masterstudium der Neurowissenschaften und Wirtschaft an der ETH Zürich und an der Northwestern University (Evanston, USA), arbeitete Pascal Kaufmann für das bekannte Forschungslabor für künstliche Intelligenz an der Uni Zürich. Dort war er an zahlreichen Projekten beteiligt und forschte an der Schnittstelle zwischen Maschine und Gehirn, um die Geheimnisse von neuronalen Netzwerken und Gehirnaktivität aufzudecken.

Die Podiumsreihe im Ortsmuseum richtet sich an alle, die das Thema künstliche Intelligenz interessiert. Vorkenntnisse sind keine nötig. Im Fokus der Veranstaltungen stehen neben den Vorträgen und der Podiumsdiskussion besonders das Beantworten von Fragen aus dem Publikum.

Dreiteilige Podiumsreihe

In der dreiteiligen Podiumsreihe werden drei Themenkomplexe vorgestellt: die Zukunft der KI mit Fokus auf die Technologie und die Frage: «Wohin geht die Reise?» am 2. April, 14.30 Uhr, KI & Ethik – «Was sollen, wollen, dürfen wir?», am 15. April, 10.30 Uhr und zum Abschluss der Reihe am 23. April, 14.30 Uhr werden die Auswirkungen der KI auf Gesellschaft und Politik in den Fokus gestellt.

Die Anlässe werden durch Einstiegsvorträge von Pascal Kaufmann und Gastreferenten eröffnet, bevor der Computer-Wissenschaftler Adrian Hoffmann die Moderation der Podiumsgespräche übernimmt.

Alle Gäste sind ausgewiesene Experten in ihrem Themengebiet und stellen sich für die Veranstaltungsreihe exklusiv in dieser Zusammensetzung zur Verfügung.

Am 2. April bilden Benjamin Grewe, Professor am Institut für Neuroinformatik an der Uni Zürich und an der ETH Zürich, Thilo Stadelmann, Professor und Direktor des AI Centers an der ZHAW und Pascal Kaufmann das hochkarätige Podium. Gemeinsam wagen sie einen Blick in die Zukunft.

Lebensechte,virtuelle 3D Abbildungen

Neben Pascal Kaufmann stehen beim zweiten Podium am 15. April folgende Gäste Rede und Antwort: Helga Rietz, Science Communication Manager für das AI Center der ETH, Magdalens S. Wallhoff-Lamprecht, Chief Ethics Officier bei Mindfire und Lab42 und Monika Pfaffinger, Professorin für Recht und neue Technologien.

Mit dabei sind an diesem Abend auch die Experten von Copresence AG. Gegründet von einem Meilemer, ist es eines der weltweit führenden Tech-Startups im Bereich der virtuellen Realität. Die Besucherinnen und Besucher des Podiums können sich eine digitale, lebensechte 3D Abbildung von sich selber kreieren lassen und erfahren, wo diese Technologie eingesetzt wird. Copresence wird auch am 23. April vor Ort sein.

Gemeindepräsident als Podiumsteilnehmer

Der letzte der drei Themenblöcke widmet sich dem Bereich Politik und Gesellschaft. Wie kann künstliche Intelligenz eingesetzt werden und worauf muss sich die Politik vorbereiten? Darüber diskutieren Nationalrätin und Swico Geschäftsführerin Judith Bellaiche, Meilens Gemeindepräsident  Christoph Hiller, Jana Sedlakova, Leiterin Ethik der Digital Society Initiative der Uni Zürich und Benjamin Grewe.

Anschliessend an die Vorträge, Podiumsdiskussionen und Fragestunden gibt es jeweils einen Apéro.

Tickets Online verfügbar

Eintrittskarten für die drei Veranstaltungen sind online unter www.lab42.global/meilen-ki/ für 50 Franken (inkl. Apéro) verfügbar. Die Veranstaltung darf auch spontan besucht werden (Tageskasse). Für eine bessere Planung wird aber der Online-Ticketkauf im Voraus bevorzugt (Ticketanzahl limitiert).

Podiumsreihe zum Thema künstliche Intelligenz am 2., 15. und 23. April im Ortsmuseum Meilen, Kirchgasse 14. Tickets, Zeiten und das genaue Programm können unter www.lab42.global/meilen-ki/ abgerufen und bezogen werden.

www.ortsmuseum-meilen.ch

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen