Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Herbst-Köstlichkeit vom Blech

«Hofchuchi – Lieblingsrezepte von Schweizer Bäuerinnen und Bauern» ist im AT Verlag erschienen und in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin für die Schweizer Landwirtschaft UFA-Revue entstanden.

[image-legend]

Die Rezeptsammlung enthält allerlei leckere Ideen für den Alltag, aber auch für besondere Momente.

Von Klassikern wie etwa Kalbsbraten, Folienkartoffeln, Hörnli-Auflauf oder Griesspudding über ein Carpaccio von der Kalbszunge bis hin zur Löwenzahnsuppe – das Buch bietet für jeden Geschmack ein passendes Rezept. Viele Rezepte sind mit Tipps zur Vermeidung von Foodwaste versehen, oder es wird eine Alternative angegeben, um ein Gericht zu «vegetarisieren».

Unser Rezept der Woche stammt aus der Küche von Karin Studer aus Boningen im Kanton Solothurn. Es passt perfekt in den Herbst und kann bei Bedarf individuell angepasst werden. Für den Kürbis passen besonders gut die Sorten Butternut, Langer von Nizza oder Muskat.

Kürbiswähe

Zutaten für ein Kuchenblech von 28 cm Durchmesser

1 Paket Kuchenteig,

rund ausgewallt

120 g Käse, gerieben

600 g Kürbisfleisch, gerüstet

gewogen

1 kleine Stange Lauch, fein

geschnitten

100 g Speckwürfelchen

Bratbutter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 Ei

1 dl Rahm

Zubereitung

Das mit Backpapier belegte Blech mit dem Teig auslegen, einen Rand formen und mit einer Gabel auf dem Rand ein hübsches Muster einprägen. Den Boden einstechen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Das Kürbisfleisch an der Röstiraffel reiben. Zusammen mit Lauch und Speckwürfelchen in wenig Bratbutter andämpfen, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Käse auf dem Teigboden verteilen.

Im Backofen bei 200 Grad auf der untersten Rille etwa 30 Minute backen.

Für den Guss Ei und Rahm verrühren, leicht würzen, nach 30 Minuten Backzeit über die Wähe giessen und nochmals 10 Minuten backen.

Tipp

Verwendet man anstelle der Speckwürfel gehackte, getrocknete Tomaten, wird die Wähe vegetarisch.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen