Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Herausforderungen beim Älterwerden

Das Forum angewandte Gerontologie führt im Haus Wäckerling in Uetikon zwischen Januar und April 2024 zum wiederholten Mal einen vierteiligen Zyklus durch.

[image-legend]

Die Vorabendreferate zu Themen für Menschen im Alter 50plus, aber auch für deren Angehörige und alle an Altersfragen Interessierten stossen jeweils auf grosses Interesse.

Unter dem Titel «Herausforderungen beim Älterwerden» tritt der Zyklus 2024 auf vier Themen ein, die mit fortschreitendem Alter zentrale Bedeutung erhalten können. Der erste Vortrag geht der Frage nach, ob und wie das Alter die Hirnfunktionen beeinflusst. Erfreulicherweise kann der Referent Prof. Jürg Kesselring ein positives Fazit ziehen: Lernen ist lebenslang möglich.

Mit «Einsamkeit im Alter» behandelt Sabine Millius, Pflegefachfrau BScN, an der zweiten Veranstaltung ein schwieriges Thema und zeigt auf, wie wir damit individuell und gesellschaftlich umgehen sollen und können.

Muss Alter schmerzhaft sein? Der Chefarzt für akute Altersmedizin am Felix Platter Spital in Basel, Dr. Dieter Breil, kann am dritten Anlass zwar kein schmerzfreies Alter versprechen, aber Strategien zur Linderung vermitteln.

Kann es ein gutes Leben mit Demenz geben? Dr. Sandra Oppikofer berichtet dazu am vierten Vortrag über den aktuellen Stand der Forschung. Dem Referat schliesst sich ein Gespräch mit betroffenen Angehörigen unter Leitung von Dr. Dorothee Vögeli an.

Die Referentinnen und Referenten sind ausgewiesene Fachexperten, die es verstehen, das in der Forschung und Praxis erworbene Wissen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse auch für Laien in verständlicher Form darzulegen.

Ort der Veranstaltungen ist der Festsaal im Haus Wäckerling, Tramstrasse 55, Uetikon am See. Die Anlässe beginnen jeweils um 17.30 Uhr und enden gegen 20.00 Uhr nach einem vom Haus Wäckerling offerierten Apéro, welcher auch Gelegenheit bietet, mit den Referenten persönlich zu diskutieren.

Eine Einladung zum ganzen Zyklus wird Interessierten gerne per Post zugestellt (Telefon 043 843 37 11 oder info@forum-gerontologie.ch). Das Programm ist auch auf der Website www.forum-gerontologie.ch verfügbar.

25. Januar: Lernen im/vom/fürs/trotz Alter.

29. Februar: Einsamkeit im Alter – wie erkennen, vorbeugen und lindern?

21. März: Muss Alter schmerzhaft sein?

25. April: Lebensqualität bei Demenz.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen