Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Hauptsache Hund!

Nachdem Claudia Baldassarre fünf Jahre lang auf den Strassen Süditaliens in Apulien Strassenhunde betreute, kehrte sie in die Schweiz zurück – mit Simba, einem Herdenschutz-Hund-Mix, der in einem Park ausgesetzt wurde und extrem schlecht sozialisiert war.

[image-legend]

Vor Simba hatte Baldassarre bereits eine Bobtail- und eine Dalmatiner-Hündin. Als Lolli, die Dalmatiner-Dame, im Alter von 14 Jahren gestorben war, entschied sich Claudia Baldassarre für eine Auszeit, die sie zu den Strassenhunden Italiens führte. Das brutale Hundeelend im Schatten des Tourismus war für sie manchmal kaum auszuhalten.

Hundehalter mit Hundeangst

Nach all den Erfahrungen als Volontärin für Strassenhunde, Hundebesitzerin, Hundebetreuerin, Dogwalkerin etc. weiss sie, dass die faire Erziehung von Hunden nebst einer fundierten Ausbildung auch viel Erfahrung und ein hohes Mass an Empathie und Engagement erfordert, um den Fellnasen gerecht werden zu können.

Baldassarre ist in der Schweiz aufgefallen, dass in der Region Pfannenstiel viele gestresste, unsichere Hundehalter und Hunde anzutreffen waren, was wahrscheinlich darauf zurückzuführen war, dass während der Corona-Pandemie unerfahrene Menschen Hunde zu sich genommen haben, die während der wichtigsten Sozialisationsphase der Hunde keine Kurse oder Hundeschulen besuchen konnten. Das Resultat war für Baldassarre erschreckend. Viele Neo-Hundehalter vertrauten ihr an, dass sie «eigentlich» Angst vor Hunden haben, oftmals sogar vor den eigenen. Kleinhundebesitzer sahen sich hilflos ihrer Angst vor grossen Hunden ausgeliefert.

Claudia Baldassarre absolvierte schliesslich die erforderliche Ausbildung, um die vom Veterinäramt anerkannten, obligatorischen Kurse anzubieten. Als Inhaberin von «Hauptsache Hund Männedorf» ist es ihr heute vor allem ein Anliegen, dass die Hundehalter entspannt werden im Umgang mit ihren eigenen Hunden, aber auch bei Begegnungen mit fremden Hunden. Der erste Schritt dazu ist meist ein Training der Besitzer, die lernen, wie man bei Begegnungen mit anderen Hunden angemessen reagiert, um Situationen, die meistens völlig harmlos sind, nicht eskalieren zu lassen aufgrund der eigenen Überforderung, die sich ganz schnell auf den Hund überträgt.

Üben in Alltagssituationen

Claudia Baldassarre freut es sehr, dass bereits viele Kleinhundebesitzerinnen und -besitzer in Kursen bei «Hauptsache Hund Männedorf» freiwillig lernen wollten, wie sie bei Begegnungen mit grossen Hunden Ruhe bewahren.

Da Hunde kontextbezogen lernen, und Baldassarre aus Erfahrung weiss, dass sie den Satz «in der Hundeschule und zu Hause kann mein Hund das, aber…» schon zu oft gehört hat, trifft man sie nicht auf einem festen Übungsplatz, sondern genau da, wo der Alltag stattfindet und reale Situationen 1:1 geübt werden können.

Handgearbeitete Hundehalsbänder

Damit das Hund-Mensch-Team individuell lernen kann, bietet Baldassarre die im Kanton Zürich obligatorischen Junghunde- und Erziehungskurse auch als Privatkurs an. So kann optimal auf die Situation eingangen werden. Dabei legt sie sehr viel Wert auf eine entspannte Atmosphäre mit Spass für Mensch und Hund.

In ihrer Freizeit ist Claudia Baldassarre leidenschaftlich mit der Fertigung von Hundehalsbändern- und -leinen aus Materialien wie Tau, Biothane und Paracord beschäftigt. Dabei hat nebst der Ästhetik der Tragekomfort für den Hund höchste Priorität.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Gewerbe

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen