Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Gospelchor swingte an den Jazznächten

Der Gospelchor der Kantorei Meilen begann die Proben für die Meilemer Jazznächte pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn. Es wurde jedoch im wahrsten Sinne des Wortes viel heisser als erwartet.

[image-legend]

In diesem Jahr wurde dem Gospelchor die Ehre zuteil, zu «swingen». Unter der leidenschaftlichen und professionellen Leitung von Chorleiterin Flurina Ruoss wurden Stücke aus dem aktuellen Album «Swingness» von Tanja Dankner einstudiert.

Für dieses Programm hat die wunderbare Musikerin grosse Schweizer Hits mit viel Wärme, Spirit und Esprit neu interpretiert und diesen den «Swing» verpasst. Dazu zählen Songs wie «Schwan» von Gölä, «Hemmige» von Mani Matter und «Kiosk» von Polo Hofer.

In den Workshop startete eine Chorgruppe von rund 30 Sängerinnen und Sängern mit Flurina Ruoss, Tanja Dankner und Greg Galli am Piano. Als diesjähriges Highlight durfte der Meilemer Gospelchor am Samstagabend zwei Konzerte der Protagonistin und ihrer Band begleiten. Der Funke zwischen Tanja und Chor sprang sofor über, davon durfte sich das zahlreiche Publikum beim Mitswingen und -singen überzeugen. Die Musikerin versteht es, die Menschen in der Leidenschaft zur Musik zu vereinen und das Miteinander im Moment zu geniessen.

Predigtthema: Die Liebe

Die Jazznächte fielen auf das wahrscheinlich letzte Hochsommerwochenende mit enorm heissen Temperaturen, welche für ein wunderbares Ambiente und lange, warme Nächte sorgten. So trafen sich auf dem Festgelände Jung und Alt und genossen die gemeinsame Leidenschaft der Musik. Ein wunderbares Zeugnis dafür, welche gesellschaftliche Kraft und Schönheit diese Kunst innehat. Den feierlichen Abschluss dieses eindrucksreichen Wochenendes bot der Jazzgottesdienst am Sonntagvormittag unter der Leitung von Pfarrer Marc Stillhard. Für seine Predigt hat er die Liebe in all ihren Formen und Begrifflichkeiten gewählt, und nun wurde die Liebe wortwörtlich durch Musik in die Gemeinde hinausgetragen, mit wunderschönen Songs wie z.B. «I believe in music, I believe in love».

Mit Herzblut engagiert

Tanja nahm die Worte der Predigt auf und hob den Wert des Teilens im Miteinander und innerhalb der Gemeinschaft hervor, bevor sie schlussendlich die Anwesenden mit dem Lied «Kiosk» von Polo Hofer in einen sonnigen Sonntag trug.

Ein herzliches Dankeschön an die diesjährige Protagonistin Tanja Dankner, den virtuosen Pianisten Greg Galli, die mit Herzblut engagierte Chorleiterin Flurina Ruoss, den Projektsängerinnen und -sängern und dem Gospelchor Kantorei Meilen und allen Mitwirkenden für ein grossartiges jazziges Wochenende in Meilen. Diese heissen Nächte werden lange in Erinnerung bleiben!

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen