Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Exploit an den Schweizermeisterschaften

Vom 17. bis 19. November fanden in Uster die Kurzbahn-Schweizermeisterschaften statt. Der Schwimmclub Meilen reiste mit neun Athleten und Coach Cosmin Cuciurean an die Titelkämpfe.

[image-legend]

Das Resultat: Bestzeiten, sechs neue Clubrekorde und ein Schweizermeistertitel!

Schweizermeisterin!

Bereits am ersten Tag liessen die Meilemer Schwimmer nichts anbrennen und starteten mit Elan und Motivation in den Wettkampf. In den Vorläufen konnten Patrizia Heinrich, Loris Hegner und Alexandra Turcanu ihre Form beweisen und eine persönliche Bestzeit zum Auftakt des Wettkampfes schwimmen. Jasmin Jambor qualifizierte sich über 200 m Brust für den Final B und belegte schlussendlich den 15. Platz, ebenfalls mit einer neuen Bestzeit.

Das Highlight am ersten Tag waren aber eindeutig die herausragenden Leistungen von Kay-Lyn Löhr. Schon in den Vorläufen konnte sie sich mit einer deutlichen Bestzeit von satten über fünf Sekunden als erste für den Final über 200 m Brust qualifizieren. In ebendiesem Final wurde sie dann mit einem Vorsprung von drei Sekunden Schweizermeisterin. Ihre Zeit von 2:26.42 ist gleichzeitig ein neuer Club- und Schweizer Altersklassenrekord.

Kurz nach dieser ausserordentlichen Leistung musste sie schon wieder auf den Startblock steigen, diesmal im Final über 400 m Lagen. Auch hier lieferte Kay-Lyn eine sensationelle Leistung ab. Ihre Zeit von 4:52.54 reichte zwar «nur» für den vierten Platz, allerdings konnte sie auch hier einen neuen Club- und einen Altersklassenrekord aufstellen.

Neue Clubrekorde

Am zweiten Tag ging es mit den guten Leistungen nahtlos weiter. In den Vorläufen stellten Fabian Brotzer, Loris Hegner, Dominic Hegner, Gil Adolph und Jasmin Jambor abermals neue Bestzeiten auf. Kay-Lyn Löhr qualifizierte sich über 100 m Lagen und 50 m Brust für die A-Finals. In beiden Rennen stellte sie im Final neue Clubrekorde auf, über 100 m Lagen mit 1:03.67 erzielte sie sogar erneut einen Altersklassenrekord. Mit diesen Leistungen schwamm sie auf den vierten Platz über 50 m Brust und auf den fünften Platz über 100 m Lagen. Im selben Finalabschnitt brach die 4×50 Meter Freistilstaffel der Damen mit Patrizia Heinrich, Alexandra Turcanu, Jasmin Jambor und Kay-Lyn Löhr den zehnjährigen Clubrekord.

Samt krönendem Abschluss

Auch am dritten und letzten Tag des Wettkampfs war die Stimmung im Meilemer Team ausgezeichnet. In den Vorläufen verbesserten Loris Hegner, Gil Adolph, Alexandra Turcanu und Jasmin Jambor ihre Bestzeiten in ihren geschwommenen Rennen. Schliesslich qualifizierte sich über 100 m Brust Jasmin Jambor für den Final B und Kay-Lyn Löhr für den Final A, über 200 m Lagen konnte sich Kay-Lyn ebenfalls für den Final A qualifizieren. Am Nachmittag verbesserte Jasmin ihre Bestzeit noch einmal und schwamm auf Platz 18. Kay-Lyn schwamm über 100 m Brust mit einem erneuten Clubrekord auf den unglücklichen vierten Platz, nur drei Zehntel trennten sie vom Podest. In ihrem letzten Rennen über 200 m Lagen erreichte sie nach dem anstrengenden Wochenende den fünften Platz.

Als krönender Abschluss fand dann schliesslich die Staffel der Männer über 4×50 m Lagen statt. Die Schwimmer Dominic Hegner, Gil Adolph, Loris Hegner und Fabian Brotzer konnten alle an ihre Bestleistungen der vergangenen Tage anknüpfen und so ein herausragendes Resultat und einen gelungenen Abschluss für diese Meisterschaft beitragen.

Mit einer Goldmedaille, drei Altersklassenrekorden, sechs Clubrekorden und einer Bestzeitenquote von über 70% sind diese Schweizermeisterschaften mehr als gelungen!

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Sport

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen