Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ein rundum schönes Strassenfest

Ein fröhlicher Anlass für Jung und Alt, mit attraktiven Angeboten wie Basteln, Malen oder Karussellfahren für die Kinder und feinem Essen und gemütlichem Beisammensein für die Erwachsenen – das ist das beliebte Kirchgassfäscht.

Tanzaufführungen auf der Hauptbühne gehörten auch diesmal genauso zum Programm wie die Gassen-Konzerte junger, talentierter Meilemer.

Im Vorfeld des Kirchgassfäschts findet jeweils der Begegnungstag der Gemeinde Meilen auf der Fähre statt, der seinen Abschluss findet am Apéro der Wein- und Obstbauern vor dem Ortsmuseum an der Kirchgasse 14. Der Übergang zum  Quartierfest für alle ist dann nahtlos.

Von «Flausenspielen» bis «Girls Can Code»

Auf der Kirchenwiese begeisterten «Flausenspiele» – eine Art Geschicklichkeitsspiele – die kleinsten Fest-Besucher. Das grosse Kulinarik-Angebot und das Show-Programm auf der Hauptbühne luden zum Verweilen ein.  Besonders lang waren die Schlangen vor dem Glacé- und dem Burger-Stand. Feine Drinks an der OK-Bar sind ebenfalls jedes Jahr ein Highlight.

Das Ortsmuseum hatte zum Abschluss der Ausstellung «See you» offen, und besonders das Puzzle im Erdgeschoss lockte viele Besucher an. Gleichzeitig fand der Technik-Workshop von «Girls Can Code» grossen Anklang.

Das neue OK steht schon bereit

Ein solches Fest auf die Beine zu stellen, braucht viele engagierte Menschen. Seit vielen Jahren ist das Kirchgassfäscht nun vom mehr oder weniger gleichen OK um Präsidentin Priska Lutta – für sie ist es die dreizehnte Ausgabe – geplant und durchgeführt worden. Für die ganze Crew war es 2023 das letzte Kirchgassfäscht – ab sofort übernehmen frische Kräfte.

Das neue OK stellte sich am Sponsoren-Apéro vor und wird das Fest in Zukunft organisieren: Es soll auch im nächsten Jahr wieder so erfolgreich stattfinden. Gemeindepräsident Christoph Hiller bedankte sich für die grosse Arbeit des bisherigen OKs und wünschte dem neuen Team viel Erfolg.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen