Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ein Meilemer, der auszog in die Welt und heute in Meilen glücklich ist

Immer schon hat die grosse weite Welt Peter Zaugg fasziniert, und früh hat er sich zum Ziel gesetzt, diese kennenzulernen.

Peter Zaugg Foto_web

Aufgewachsen ist er in Feldmeilen zu einer Zeit, als dort kaum mehr als 500 Einwohner gezählt wurden. Nach seiner Ausbildung an der Kantonsschule in Zürich absolvierte er die Offiziersschule für militärische Führungskräfte. Auch beruflich wollte er sich weiterbilden. Als sich ihm die Möglichkeit bot, dies im Ausland zu tun, zögerte er nicht lange: er verbrachte über ein Jahr in Paris und weitere zweieinhalb Jahre in London. Sein Traum war es, nach Kanada auszuwandern, und es war eine grosse Enttäuschung, dass ihm kein Visum gewährt wurde. Doch Peter Zaugg liess sich nicht von seinem Kurs abbringen. Er fand seine berufliche Herausforderung bei einem amerikanischen, international tätigen Bürotechnik-Konzern in Holland. Seine Tätigkeit als Verantwortlicher für die geografische Weiterentwicklung führte ihn quer durch Europa, den Mittleren Osten und Afrika.

Meilen lag Peter Zaugg trotz seiner vielen Auslandeinsätze immer am Herzen. Und oft führte ihn sein Weg ins heimatliche Feldmeilen. So auch im Sommer 1961, als er im Elternhaus Familie und Freunden Dias von seinem Südafrika-Aufenthalt zeigen sollte. Plötzlich stand sein Bruder im Zimmer, an seiner Seite Margrit Vontobel, die er auf dem Nachhauseweg zufällig getroffen und kurzerhand zum Diavortrag eingeladen hatte. Es war Magie, es war Schicksal. Im Frühjahr 1963 führte Peter Zaugg seine Margrit zum Altar. 1964 wurde Sohn Dieter geboren, 1966 Tochter Madeleine und 1969 Tochter Yvonne.

Peter Zaugg und Margrit Vontobel sind beide in Feldmeilen aufgewachsen und kennen sich seit ihren Jugendjahren. Sie hatten sich aber aus den Augen verloren. Margrit Vontobel verbrachte nach der Handelsschule über ein Jahr in London. Als ihr «Landlord» für seine Firma nach Südafrika gesandt wurde, lud die Familie Margrit ein, sie zu begleiten. Dank Vater Vontobel konnte der Traum verwirklicht werden. Nach und nach wurde aus dem Traum aber Realität. Margrit Vontobel sah die Folgen der Apartheid. Die staatlich angeordnete Rassentrennung belastete sie je länger je mehr. Sie kehrte heim nach Feldmeilen.

Die Familie, heute mit sechs tollen Enkeln, ist und war Peter Zaugg immer sehr wichtig. Er wollte mehr Zeit mit seinen Lieben verbringen. 1968 konnte er für den Konzern die Leitung Schweiz übernehmen und die Informationstechnik vorantreiben. So hat er die Entwicklung von der Mechanik bis hin zum Computer miterlebt. Geschäftlich war er immer noch viel unterwegs, doch seine Basis hatte er bei seiner Familie in Meilen. Hier ist er fest verwurzelt.

Nach seinen militärischen Verpflichtungen engagierte er sich im Zivilschutz. Während vier Jahren war er Mitglied der Rechnungsprüfungskommission. Er ist Parteimitglied, politisch aber nicht aktiv. Er engagierte sich auch im Bürofachverband, heute SWICO, den er während zehn Jahren leitete. Noch heute ist er dem übergeordneten Verband Handel Schweiz verbunden, der die Interessen von Unternehmen der IT-Branche in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vertritt.

1987 wagte Peter Zaugg den Schritt in die Selbständigkeit. Aus seinem reichen Fundus an Kontakten ergaben sich Beratungsmandate, die er weit über das Pensionsalter hinaus betreut hat. Seine langjährige Mitgliedschaft im Kiwanis Club pflegt er immer noch rege. Er schätzt die interessanten Vorträge und Diskussionen und geniesst die gemeinsamen Mittagessen in freundschaftlicher Runde.

Im Frühling dieses Jahres unternahm er mit seiner Familie anlässlich der diamantenen Hochzeit eine Schifffahrt von Basel nach Holland. Die Bilder von malerischen Uferlandschaften und interessanten Führungen sind ihm in bester Erinnerung – ganz besonders die glücklichen, gemeinsamen Momente.

Wir gratulieren Peter Zaugg ganz herzlich zum Geburtstag und wünschen ihm auf dem Weg zum nächsten Meilenstein nur das Beste, vor allem Gesundheit und viel Freude im Kreis seiner Lieben.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen