Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ein Mangel an Vitamin B12

Müdigkeit ist ein weit verbreitetes Symptom und kann vielerlei Ursprünge haben. Gelegentlich steckt ein Vitamin-B12-Mangel dahinter.

[image-legend]

Wie alle Vitamine ist auch das Vitamin B12 für die Funktion unseres Organismus essentiell. Es kann im Körper nicht selbst synthetisiert werden, sondern muss mit der Nahrung zugefügt werden. Vitamin B12 kommt in Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs (wie Eier, Fleisch, Käse) vor. Sofern wir uns nicht vegan ernähren, sollten wir damit gut versorgt sein.

Vitamin B12 wird nach Zufuhr mit dem Essen im Magen aufgespalten und als Cobalamin an den Intrinsic-Factor gebunden, ein Glycoprotein, das von Zellen der Magenschleimhaut gebildet wird. Dieser Komplex wiederum wird im Darm von speziellen Rezeptoren erkannt und aufgenommen.

Kommt es aufgrund einer mangelnden Zufuhr oder einer Störung der Resorption zu einem Mangel an Vitamin B12, kann dies zu Müdigkeit, Blutarmut oder neurologischen Symptomen führen wie Konzentrationsstörungen, psychischen Störungen oder Polyneuropathien (u.a. Sensibilitätsstörungen).

Die Diagnostik ist einfach und erfolgt mittels einer Untersuchung des Blutes. Schwieriger ist es zuweilen, die Ursache für den Mangel zu finden. Einerseits kann es – wie erwähnt – an der mangelhaften Zufuhr liegen (vegane Ernährung, Mangelernährung), andererseits an einer gestörten Aufnahme im Körper bei Magenschleimhautentzündung, fehlender Bildung des Intrinsic Factor aus anderen Gründen oder einer Entzündung der Darmschleimhaut. Daher ist manchmal eine weiterführende Abklärung erforderlich.

Liegt der Verdacht nahe oder bestätigt sich eine Aufnahmestörung, so kann das Vitamin B12 intramuskulär gespritzt werden, um so direkt ins Blut zu gelangen, unabhängig von der Verdauung. Dies wird – je nach Ansprechen – in individuellen Abständen fortgeführt. Zugleich sollte natürlich die Ursache der Aufnahmestörung behandelt werden.

Dr. med Sophie Ito-Jung, Fachärztin Allgemeine Innere Medizin, Dorfstrasse 24, Meilen

Telefon 044 923 25 71

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Ratgeber

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen