Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ein echter Unternehmer

Der Kapitän der Meilemer Strom- und Wasserversorgung ist nach einer erfolgreichen Wirkenszeit per Ende Juni 2022 zurückgetreten.

Seit dem Jahr 2009 im Verwaltungsrat und ab 2011 als dessen Präsident führte Felix Krämer das Unternehmen Infrastruktur Zürichsee AG (iNFRA) – ehemals Energie und Wasser Meilen AG – mit Weitblick und höchster Verlässlichkeit. Bereits zuvor machte er sich mit der Meilemer Behördenarbeit vertraut: als Mitglied der RPK während zwei Amtsperioden von 1990 bis 1998, wovon 1994 bis 1998 als deren Präsident, und im Gemeinderat als Sozialvorstand von 1998 bis 2002. Und nebenbei bemerkt: Als Verwaltungsrat der Gasthof Löwen Meilen AG seit 2000, als Präsident seit 2008, stellte er auch hier seine reiche Führungserfahrung zur Verfügung.

Für den ausgewiesenen Finanzfachmann war es erste Priorität, das Unternehmen auf eine solide und moderne betriebswirtschaftliche Grundlage zu stellen. Er führte eine Unternehmensstrategie mit modernen Planungsinstrumenten und einem aussagekräftigen Finanz- und Rechnungswesen ein.

Felix Krämer erkannte rasch die Notwendigkeit, bei den komplexen Problemstellungen der Strom- und Wasserversorgung gemeindeübergreifend zu arbeiten. Mehrjährige Vorbereitungen und Verhandlungen mit der Nachbargemeinde Uetikon am See führten zum Abschluss einer interkommunalen Vereinbarung, aufgrund derer sich die bisherigen Unternehmen Energie und Wasser Meilen AG, Energie Uetikon AG sowie Wasser Uetikon AG per 1. Januar 2019 zum neuen Unternehmen iNFRA zusammenschlossen. In beiden Gemeinden stiess das Vorhaben auf breite Zustimmung. Da die Unternehmensliegenschaften und die Telekommunikationsdienste in den beiden Gemeinden unterschiedlich geregelt waren, mussten in Meilen für deren Besorgung eigene Tochtergesellschaften, die «Telimag» und die «didico», gegründet werden.

Felix Krämer blickt mit Genugtuung auf das Erreichte zurück, wird angesichts der gegenwärtigen Entwicklungen der Stromversorgung jedoch auch etwas nachdenklich. Trotz aller Sparbemühungen beim Stromverbrauch und trotz erhöhter Energieeffizienz der Elektroapparate wächst der Strombedarf in der Schweiz rascher als die Bevölkerung. Hinzu kommt, dass durch die Ablösung der fossilen Energieträger, insbesondere durch die Entwicklung der E-Mobilität, ein weiterer Belastungsschub auf die Stromnetze zukommt, und dies mit entsprechender Zunahme der tages- und jahreszeitlichen Verbrauchsspitzen. Abgesehen davon, dass all dieser Strom irgendwie produziert werden muss, wird die nächste Management-Generation neuartige Probleme der Stromnetzbelastung zu bewältigen haben. Dies wird nach Know-how, Investitionen und nach noch weitergehender regionalisierter Zusammenarbeit rufen. Im Interesse der Kontinuität bleibt Felix Krämer für eine Übergangszeit noch Mitglied im Verwaltungsrat.

Mit seinem stetigen Blick auf die Gesamtzusammenhänge, seinem konzisen Denken und seiner herzlichen Ausstrahlung war Felix Krämer immer ein hoch geschätzter Gesprächs- und Verhandlungspartner für Behörden und alle Kooperationspartner. Er steuerte sein Schiff gekonnt um alle Klippen herum, vorausblickend und immer Ruhe bewahrend. Als echter Unternehmer war er sich bewusst, dass er seine Herausforderungen nur mit einem motivierten Team meistern konnte. Dazu schenkte er allen, die mit ihm zusammenarbeiteten, viel Vertrauen – und liess sie seine eigene Zuverlässigkeit erfahren.

Felix Krämer wird nun in ein neues Gewässer fahren. Auf ihn warten der Wanderstock, eine elektronisch gesteuerte Modelleisenbahn und vier erlebnishungrige Enkelkinder. Im Namen des Gemeinderats danke ich ihm sehr herzlich für seinen grossen, kompetenten Einsatz und wünsche ihm Gesundheit und viel Bereicherung in seinem neuen Lebensabschnitt.

Christoph Hiller, Gemeindepräsident

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen