Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ein besonderer Konzertabend

Mit den beiden Ausnahmekünstlern David Nebel (Violine) und Giorgi Iuldashevi (Klavier) nimmt die Stiftung Stöckenweid am Sonntag, 20. November die Tradition der November-Konzerte im gewohnten Rahmen wieder auf.

Für Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber bietet sich hier ein einmaliger musikalischer Genuss. David Nebel, geboren 1996 in Zürich, begann mit fünf Jahren Violine zu spielen. Sein ausserordentliches Talent wurde schon sehr früh entdeckt. «Wunderkind mit Zukunftsperspektive» lautete die Überschrift eines Artikels in der Neuen Zürcher Zeitung. Heute brilliert der junge Künstler nicht nur bei renommierten internationalen Wettbewerben, sondern auch als Solist auf den grossen Bühnen der Welt. David Nebel ist ein gefragter Solist, der technische Brillanz mit reifer Musikalität und einem unverwechselbaren Ton verbindet.

Im Jahr 2020 veröffentlichte David Nebel sein erstes Solo-Album. Zusammen mit dem London Symphony Orchestra und dem Baltic Sea Philharmonic spielte er das Violinkonzert Nr. 1 von Philip Glass und das Violinkonzert von Igor Strawinksy ein. Das Album erhielt exzellente Kritiken von der internationalen Presse. David Nebel spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari, die von einem privaten Sponsor zur Verfügung gestellt wurde.

Giorgi Iuldashevi steht ebenfalls am Beginn einer sehr aussichtreichen Karriere. Der junge georgische Pianist begann im Kindesalter mit seiner Klavierausbildung und gewann bereits als Jugendlicher die ersten Preise an nationalen Wettbewerben.

2014 übersiedelte er in die Schweiz, wo er an der Zürcher Hochschule der Künste sein Musikstudium bei Prof. Hans-Jürg Strub absolvierte. 2018 wurde er von der Orpheum Stiftung ausgewählt, an den legendären Meisterkursen von Maria João Pires in Portugal teilzunehmen, im Rahmen dessen er auch in der Tonhalle Maag in Zürich auftrat. In den vergangenen Jahren konnte er verschiedene begehrte Auszeichnungen wie beispielsweise den Preis der Friedl-Wald-Stiftung entgegennehmen. Giorgi Iuldashevi ist zudem zweimal Preisträger des Migros Kulturprozent.

Für den Konzertabend in der Stiftung Stöckenweid haben die beiden jungen Musiker die Violinsonate Nr. 4 in a-Moll, Op. 23 von Beethoven, den Valse Scherzo in C-Dur, Op. 34 von Tschaikowski, Massenets Méditation aus der Oper Thais und die Sonate Nr. 3 c-Moll op. 45 von Grieg ausgewählt. Freuen Sie sich auf einen besonderen Konzertabend!

Ticketpreise: Gönnerticket Fr. 90.–(der Aufpreis zum Ticket wird dem Kulturfonds gutgeschrieben und als Spende verdankt); Erwachsene Fr. 40.–; AHV/IV/Stud. Fr. 35.–; Kinder Fr. 20.–.

Konzertabend mit David Nebel (Violine) und Giorgi Iuldashevi (Piano), Sonntag, 20. November, 17 Uhr, Stiftung Stöckenweid, Bünishoferstrasse 295, Feldmeilen. Tageskasse ab 16 Uhr, Türöffnung 15 Minuten vor Konzertbeginn.

Tickets: www.stoeckenweid.ch, www.ticketino.ch und an allen Ticketino Vorverkaufsstellen.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen