Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

«Der usbildet Chrank!»

Das bewährte Ensemble des Theaters Bergmeilen steht dieses Jahr nach einer intensiven Probephase im Kulturkeller wieder auf der Löwen-Bühne.

Theater Bergmeilen_IMG_1048_web
[image-legend]

Ein Augenschein an einem sonnigen Sonntag anfangs Februar in einer Probe zeigt, dass mit viel Herzblut und Freude am Detail gearbeitet wird.

Schlange mit Honigmund und Rattentyp mit Hintergrund

«Wän ich nüd so chrank wär, chönt ich meine, ich sig purlimunter, eifach xund», stöhnt der Hauptprotagonist, der reiche Hypochonder Armand Maximilian Gerber (Fredy Kupferschmid). Nachdem er sich gründlich über alle möglichen Krankheiten informiert und alles darüber durchgelesen hat, ist er wahrlich besessen davon. Er lässt die verschiedensten fragwürdigen medizinischen Behandlungen durchführen.

Seine Überzeugung, schwer krank zu sein, wird unterstützt von seiner neuen Pflegerin Béline (Gisela Brodbeck), die sich als Schlange mit Honigmund entpuppt. Ihre Komplizen, der Notar Xavier Schnetz (Mike Büttikofer), ein Rattentyp mit Hintergrund, und dessen Sohn Fleurant (Leon Ramsauer), ein eingebildeter Widerling, entwickeln bizarre Ideen, um finanziellen Nutzen aus der Situation zu ziehen.

Die treue und schlaue Haushälterin Antoinette Born (Lotty Siegrist), Armands selbstbewusste Tochter Angélique (Stephanie Bollhalder) und deren charmanter Freund Cléant (Renato Zambotti) wissen sich nur mit einer riskanten Verkleidungskomödie zu helfen, um die neue Pflegerin zusammen mit dem Notar und dem Sohn für die kriminellen Machenschaften zu bestrafen und zu bodigen. Mehr zur Geschichte darf nicht verraten werden!

Elemente der Commedia dell’arte

An diesem Morgen wird sehr konzentriert geprobt. Noch nicht alle Abläufe scheinen bei den Schauspielerinnen und Schauspielern verinnerlicht zu sein. Der zielstrebige Regisseur Massimo Della Monica geht mehrmals auf die Bühne. Er gibt Anweisungen und zeigt leidenschaftlich vor, wie einzelne Situationen noch körperlicher ausgedrückt werden können. Della Monica betont, dass er sich bei der Inszenierung des Stücks bei Elementen der «Commedia dell’arte» bedient. Die Charaktere der einzelnen Figuren sollen leicht überzeichnet und ausdrucksstark sein. Eins ist sicher: Die slapstickartigen Situationen, die frechen Dialoge und das hochmotivierte Ensemble versprechen einen heiteren Theaterbesuch, ein Vergnügen mit Situationskomik vom Feinsten!

«Der usbildet Chrank!» ist eine Komödie in drei Akten von Bernhard Wiemker und gleichzeitig eine Adaption des letzten Bühnenstücks von Molière, «Le malade imaginaire», aus dem Jahr 1673. Das gesellschaftskritische und humorvolle Bühnenstück wird auch heute noch weltweit gelesen und neu interpretiert.

Vorverkauf ab Montag

Der Vorverkauf beginnt am Montag 19. Februar. Die Premiere ist am Freitag, 8. März um 20 Uhr im Jürg-Wille-Saal des «Löwen», Meilen. Weitere Aufführungen: 10., 14., 15., 16. und 17. März (Dernière). Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr, sonntags um 17 Uhr. Abendkasse und Theaterbeizli sind jeweils eine Stunde vor Spielbeginn offen. Die Plätze sind nummeriert.

Tickets sind erhältlich unter www.theater-bergmeilen.ch, bei der Drogerie Roth, Dorfstrasse 84 sowie unter Telefon 044 923 20 09 (montags 9 bis 11 Uhr) und kosten für Erwachsene 25 Franken, für Kinder bis 16 Jahre 10 Franken.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen