Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bundesfeier mit Obergerichtspräsident Martin Langmeier

Die traditionelle Meilemer Bundesfeier findet am Dienstag, 1. August 2023 auf der Seeanlage statt. Als Festredner darf Gemeindepräsident Christoph Hiller heuer Martin Langmeier begrüssen, Präsident des Obergerichts des Kantons Zürich. Dass dieses Jahr ein Vertreter der Judikative das Wort an die Bevölkerung richtet, ist passend, feiern wir doch mit dem 175-Jahr-Jubiläum der Bundesverfassung gleichzeitig auch 175 Jahre Unabhängigkeit des Schweizer Justizsystems.

[image-legend]

Seit dem 1. Juli 2020 präsidiert der 59-jährige Martin Langmeier das Obergericht des Kantons Zürich, Oberrichter ist er seit 16 Jahren. Die Amtszeit des Obergerichtspräsidenten ist auf vier Jahre beschränkt – Martin Langmeier hat also bereits das letzte Amtsjahr in der Funktion angetreten. Er vertritt das Obergericht gegen aussen und ist als Präsident zuständig für die Leitung der Geschäfte des Gesamtgerichts und der Verwaltungskommission sowie für Justizverwaltungsgeschäfte. Er wird bei der Erfüllung seiner Aufgaben von der 1. Vizepräsidentin, vom Generalsekretär und dessen Stellvertretern unterstützt. Das Obergericht ist oberste kantonale Instanz in Zivil- und Strafsachen. Es ist Berufungs- und Beschwerdeinstanz und entscheidet zudem Rechtsmittel gegen familienrechtliche Entscheide der Bezirksräte und des Einzelgerichts im Bereich der fürsorglichen Freiheitsentziehung. Zurzeit sind 44 Richterinnen und Richter am Obergericht tätig.

Der in Feldmeilien wohnhafte Martin Langmeier ist seit rund 30 Jahren in der Zürcher Justiz tätig und hat in dieser Zeit bereits eine Vielzahl verschiedener Funktionen ausgeübt. Nach Absolvieren der Primar-, Sekundar- und Mittelschule in Zürich begann er im Herbst 1984 mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich, welches er im Februar 1990 mit dem Lizenziat abschloss. Den Berufseinstieg machte er anschliessend für vier Jahre als Auditor und juristischer Sekretär (heute Gerichtsschreiber) am Bezirksgericht Horgen. Bevor er im Oktober 1994 für rund eineinhalb Jahre in derselben Funktion am Handelsgericht des Kantons Zürich wirkte, erwarb er im Januar 1994 das Rechtsanwaltspatent des Kantons Zürich.

Anschliessend wechselte er zurück ans Bezirksgericht Horgen, diesmal jedoch in der Funktion des leitenden Gerichtsschreibers. Im Frühjahr 1999 wurde er vollamtlicher Ersatzrichter am Bezirksgericht Horgen und erhielt kurze Zeit später, im August 1999, die Möglichkeit, leitender Gerichtsschreiber an der I. Zivilkammer des Obergerichts des Kantons Zürich zu werden. Ab Januar 2001 war er zudem Ersatzoberrichter. Schliesslich wurde er im Oktober 2007, portiert von der GLP, vom Kantonsrat zum Oberrichter gewählt. In dieser Funktion war er bis zur Übernahme des Präsidiums auf der I. Strafkammer tätig. Weiter war er zweineinhalb Jahre Mitglied der Anwaltsprüfungskommission und ist seit Juli 2012, gemeinsam mit vier Kolleginnen und Kollegen, Mitglied der Verwaltungskommission. Im Juli 2016 wurde er 1. Vizepräsident des Obergerichts des Kantons Zürich, um schliesslich im Juli 2020 die Funktion des Obergerichtspräsidenten anzutreten.

Martin Langmeier ist mit einer Rechtsanwältin verheiratet.

Ablauf der Meilemer Bundesfeier

Musikalisch umrahmt wird die Feier, die im Zelt auf der Seeanlage stattfindet und um 11 Uhr beginnt, durch die «Plauschörgeler vom Sunneufer». Nach der Begrüssung durch Gemeindepräsident Christoph Hiller folgt die Festrede von Martin Langmeier. Im Anschluss singt Daniel Mark die erste Strophe der Landeshymne a capella, die weiteren Strophen mit Begleitung der Musikformation Zürichsee.

Zum Abschluss der öffentlichen Feierlichkeiten wird von der Gemeinde ein Umtrunk offeriert. Im Anschluss wird vom Handballclub Meilen eine Festwirtschaft mit Grilladen und Getränken betrieben, und die «Plauschörgeler vom Sunneufer» und das Alphorntrio Hochwacht sorgen für Unterhaltung. Ab 14 Uhr wird ein Plausch-Jassturnier ausgetragen (Einzelschieber mit zugelostem Partner; Deutschschweizer Jasskarten; Anmeldung an festordner@vvmeilen.ch erwünscht oder vor Ort im Festzelt bis 13 Uhr).

Im Zelt auf der Seeanlage stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung; die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, frühzeitig einzutreffen und ihre Plätze einzunehmen.

Das traditionelle 1.-August-Fest am Abend im Zelt auf der Seeanlage findet mit Festwirtschaft statt, und «Jukebox DJ» sorgt ab 18 Uhr für heitere Stimmung. Das festliche Feuerwerk wird um 22.30 Uhr auf dem See gezündet. Es kann direkt vom Seeufer, vom häuslichen Balkon oder von einem der zahlreichen Meilemer Aussichtspunkte aus genossen werden. Das traditionelle Höhenfeuer wird um 22 Uhr bei der Verzweigung Erlenstrasse/Toggwilerstrasse entfacht.

Der Gemeinderat und der Verkehrsverein Meilen wünschen der Bevölkerung einen besinnlichen und unterhaltsamen Nationalfeiertag.

Hinweis: Die Festivitäten rund um die Bundesfeier beginnen bereits am Montag, 31. Juli mit einem Day Rave. Die Party startet um 14 Uhr auf der Seeanlage und dauert bis Mitternacht (Musikbetrieb) bzw. bis 01 Uhr (Barbetrieb).

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Amtlich

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen