Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Annahme der Feuerwerks-Initiative empfohlen

Die Grünliberalen Meilen freuen sich, dass im Budget 2024 Solaranlagen auf gemeindeeigenen Liegenschaften budgetiert sind. Bezüglich der Feuerwerks-Initiative steht die GLP ein für neue, zeitgemässe Traditionen und empfiehlt die Annahme.

[image-legend]

Die GLP Meilen hat sich über die Geschäfte der anstehenden Gemeindeversammlung informiert und die Parolen dazu gefasst. Sie nahm die Abrechnung des zusätzlichen Schulhauspavillons in der Allmend ab. Auch der Auflösung der Spezialfinanzierung des Parkhauses Dorfplatz stimmte die GLP zu. Die Anpassung der Gebührenverordnung stellt die Weiterführung und Intensivierung der Unterstützung für erneuerbare Strom- und Wärmegewinnung sicher und ist damit ganz im Sinne der GLP, weshalb sie diese Vorlage ganz klar zur Annahme empfahl.

Risotto statt Feuerwerk

Bei der Diskussion zur Feuerwerks-Initiative wird es wohl kontroverser werden. Die Meilemer Grünliberalen stehen ein für die Schaffung von neuen Traditionen wie Licht-, Wasser- oder Drohnen-Shows, ein tolles Konzert oder Gratis-Risotto für alle. Wieso nicht kreative Ideen aus der Bevölkerung sammeln? Neue, zeitgemässe Spektakel können viel identitätsstiftender sein, belasten die Umwelt weniger und respektieren Lärmgeplagte und Tiere. Die GLP Meilen stimmt deshalb aus Überzeugung Ja zur Initiative «Meilen ohne lautes Feuerwerk».

Die neue Weihnachtsbeleuchtung sieht auf den Fotomontagen schön aus. Doch sie braucht genau dann Strom, wenn er schwieriger nachhaltig zu produzieren ist, nämlich bei Dunkelheit im Winter. Die Grünliberalen sind deshalb der Meinung: Weniger wäre mehr gewesen. Sie sprachen sich nicht gegen die Erneuerung der Beleuchtung aus, regten jedoch an, sich zeitlich auf die stärker frequentierten Uhrzeiten zu beschränken.

Akzeptables Budget

Am Budget 2024 freut die GLP besonders, dass nun Solaranlagen auf gemeindeeigenen Dächern geplant sind, die durch die Gemeindewerke betrieben werden. Denn diese seien auch ökonomisch interessant, da sich Solaranlagen heute in wenigen Jahren amortisierten und danach gute Erträge einbringen würden. Besorgt zeigte sich die GLP Meilen über die zunehmende Verschuldung, welche für die kommenden Jahre prognostiziert wird. Die Grünliberalen sprachen sich deutlich für ein ausgewogenes Budget aus, bei dem die jetzige Generation ihre Kosten selbst trägt. Alles in allem empfand man das Budget 2024 aber als akzeptabel, und die GLP empfiehlt die Annahme.

teilen
teilen
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen