Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Hausgemachte Tomatensuppe

Nur schon eine Tomatensuppe aus dem Beutel ist bei Kälte eine feine Sache. Noch besser ist aber die hausgemachte Variante.

Rezept_02_24_retouche_web

Unser Rezept der Woche ist auch praktisch, wenn Brot übriggeblieben ist. Hartes Brot – egal, ob Weissbrot oder dunkles Brot – kann so ganz unkompliziert verwendet werden. Die angegebene Menge ist ein Richtwert, je nach Wunsch kann man mehr oder weniger Brot verarbeiten, entsprechend wird die Konsistenz der Suppe dünnflüssiger oder sämiger.

Übrigens schmeckt die Tomatensuppe auch aufgewärmt. Oder im Sommer ganz kalt im Gazpacho-Stil, dekoriert mit ein paar Basilikum-Blättern, gerösteten Weissbrotwürfeln oder einem Spritzer Olivenöl, beispielsweise für aufs Apéro-Buffet.

Tomatensuppe

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Tomaten

2 Knoblauchzehen

1 rote Peperoni

1 Stange Lauch

1 EL Tomatenmark

½ l Gemüsebouillon

ca. 150 g trockenes Brot

Basilikum zum Dekorieren

Pfeffer aus der Mühle

evtl. etwas Rahm

Zubereitung

Die Tomaten ca. 10 Sekunden in köchelndes Wasser tauchen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen, etwas abkühlen lassen, vierteln und die Haut abziehen. Die Kerne ebenfalls entfernen. Tomatenviertel, Peperoni und Lauch klein schneiden, Knoblauch schälen.

Das Gemüse mit dem Tomatenmark zusammen in eine Pfanne geben, den Knoblauch dazupressen und alles gründlich andünsten.

Die Bouillon dazugiessen, 15 Minuten köcheln lassen.

Das Brot in kleine Stücke zerteilen (am einfachsten die grossen Stücke in einen stabilen Plastikbeutel geben und mit dem Wallholz zerkrümeln).

Die Suppe vom Herd nehmen, die Brotstücke dazugeben und ca. 10 Minuten einweichen lassen. Dann die Suppe mit dem Pürierstab pürieren.

Nochmals kurz erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken bzw. mit dem Basilikum oder dem Rahm dekorieren.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Rezepte

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen