Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info(at)meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Düstere Aussichten?

Mit grosser Freude habe auch ich vernommen, dass Meilen das attraktivste Dorf im Kanton Zürich ist. Trotz dem Geheimnis des Gemeindepräsidenten was das Ranking anbetrifft, er sagte, die Kriterien seien ein Buch mit sieben Siegeln, eine Top-Leistung, und das bei voller Kasse.

Keine Beschreibung verfügbar.

Hat man doch im vergangenen Jahr über 10 Millionen Franken auf die hohe Kante legen können. Vier Jahre zuvor hat der Gemeinderat die Finanzlage als eher düster bezeichnet und darum die Einwohnenden gebeten, die Steuern um einige Prozente auf über 80 Prozent zu erhöhen.

Der Gemeinderat wurde erhört und der Vorlage wurde zugestimmt. Damit erklomm man im negativen Sinn auch im Steuerranking einen Spitzenplatz bei den höchstbelasteten Gemeinden am rechten Zürichseeufer und verlangt nun sage und schreibe 10 Prozent mehr Steuern von den Bürgerinnen und Bürgern in Meilen, als es Nachbargemeinden tun.

Ist es nun nicht möglich, den Spitzenplatz im Ortsranking zu behalten und gleichzeitig die Steuern so zu senken, dass Meilen auch in diesem Bereich wieder attraktiv wird und mit den Nachbargemeinden auch wieder auf Augenhöhe sein kann? Offenbar wurde der Steuerfuss beim Ortsranking nicht berücksichtigt.

In den bevorstehenden, vermutlich schwierigen Zeiten, werden viele von uns nun ebenso wie der Gemeinderat einige Jahre zuvor ein düsteres Bild für die Zukunft zeichnen. Jetzt müssen und dürfen aber alle zurecht darauf hoffen, dass dies auch vom Gemeinderat so gesehen und gehört wird und die Steuern dementsprechend gesenkt werden. Mit 11 Millionen Franken auf der hohen Kante lässt sich das sicher machen.

teilen
teilen
teilen
XING
WhatsApp

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Leserbriefe

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen